Autor: norbertschmitt

Szene 1

Faust ist auf dem Weg in die Stadt. Die Stadt steht vor dem Ruin und Faust wird dort als Heilsbringer erwartet. Er ist Ufologe und gibt vor, mit Außerirdischen in Verbindung zu stehen.

Szene 2

Bei einem Halt in den Gärten vor der Stadt trifft er auf eine junge Frau (Helena). Faust ist von ihr hingerissen und versucht sie großmäulig zu beeindrucken. Sie empfiehlt ihm das Wirtshaus ihres Vaters Zur Brücke.

Szene 3

Im Wirtshaus Zur Brücke provoziert
Faust die Gästemit kruden Theorien, Angebereien
und Beschimpfungen.

 

Szene 4

Faust gerät dabei in Konflikt mit einem Mafia-Clan, eine Bande von Verschwörerern, die sich am Untergang der Stadt bereichern. Er wird niedergeschlagen und verletzt.

Szene 5

Helena hat Mitleid mit Faust und versorgt den Verletzten.

 

 

Szene 6

Faust präsentiert sich vor dem Rat der Stadt und bietet seine Dienste an. Seine Kontakte zu Außerirdischen würden es ermöglichen, böse Kräfte zu erkennen und zu eliminieren. Der Rat der Stadt umgarnt Faust. Er soll als Senator eingesetzt werden. Eine öffentliche Zeremonie mit einem Volksfest…

Szene 7

Die Verschwörer beschließen, Faust während des Festes zu beseitigen, denn sie fürchten seine übersinnlichen Kräfte und befürchten ihre Entlarvung.

Szene 8

Helena bekniet Faust, seine Scharlatanerien aufzugeben und statt dessen mit ihr eine brave Existenz aufzubauen.

Szene 9

Faust entscheidet sich gegen Helena und verlässt sie, verlockt von der Aussicht auf Ruhm und Anerkennung.

Szene 10

Die verlassene Helena hört von den Plänen der Verschwörer und will Faust warnen. Faust wehrt Helena ab.

Szene 11

Beim Fest provozieren die Verschwörer einen Gewaltausbruch indem sie eine Massenschlägerei anzetteln. Die Gewalt richtet sich schließlich gegen Faust. Bevor es zum Mord kommt, wirft sich Helena vor Faust und fällt der Masse zum Opfer.

Szene 12

Faust kann fliehen und muss allein weiterziehen.

Kennt ihr Faust?

Ich reise mit ihm, gelegentlich. Wir sind hier unterwegs in die Stadt. Faust ist Zukunftsforscher, Hellseher,
und Wunderdoktor ist er nebenbei
und macht aus Wasser Arzenei.

5 Liebe auf den ersten Blick

Als das Pferd den Stall sah
War es Liebe auf den ersten Blick
Als die Frau den Reiter sah
Gab es kein Zurück

6 Die Prophezeiung


Einmal kommt – ich habe Zeichen –
Sterbesturm aus fernem Norden.
Überall stinkt es nach Leichen.
Es beginnt das große Morden.

7 Es werde Licht


Im Abendrot
Weizenkeimbrot
Das fahle Licht
Kommt außer Sicht
Komm Dunkelheit
Komm Dunkelheit

8 Die Brücke ist eine Kneipe


Die Brücke ist eine Kneipe
Da kenn ich die Tochter vom Wirt
Vielleicht werd’ ich auch Wirt
Wenns aus uns zwei was wird

11 Die Raupe

Die Kröte bleibt gern Kröte
Drum wird aus ihr kein Prinz
Der Aal bleibt gern ein Aal
Mit aller Konsequenz

Der Mensch wär gern ein Mensch
Von Bildung und Kultur
Und bleibt doch eine selbst-
gerechte Witzfigur

12 Listen to the King

Listen to the king of the surf guitar
Listen to the sound of the guitar King
Listen to the king of the dwarf hamsters